RC-Baustelle.de
Registrierung Mitgliederliste Suche Zur Startseite
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Komponenten, Antriebe und Fahrgestelle » 6-Zylinder 4-Takt Reihenmotor » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen 6-Zylinder 4-Takt Reihenmotor
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
6-Zylinder 4-Takt Reihenmotor
tuerk   Zeige tuerk auf Karte
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-427.jpg

Dabei seit: 31.08.2009
Beiträge: 1.561
Maßstab: 1:8

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.551.399
Nächster Level: 8.476.240

924.841 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
nach einigen Nachfragen will ich etwas über mein letzten Motor berichten.
Vor etwa ?? Jahren habe ich ein Buch von Hubert Schillings gekauft und war völlig hin und weg wie man mit einfachen Mitteln einen Motor mit mehr als einen Zylinder bauen kann.
Einen Motor zu bauen war schon immer mein Traum. Nach einigen Telefongesprächen mir Herrn Schillings war klar ein Motor bauen ist machbar, aber beim Preis für einen Bauplan war mein Buget erschöpft.
Nach vielen Monaten habe ich zufällig im VHT Verlag einen Bauplan von Herrn Schillings gefunden. Sofort gekauft und erst einen 4 -Zylinder gebaut, ist in der Zeitschrift "Maschinen im Modellbau" veröffentlich.
Der 6-Zylinder ist nur der 4er mit 2 Löchern mehr.

Hier mal ein paar Bilder vonm 4 und 6 Zylinder die eigentlich ja gleich sind.




hier der 6-Zylinder



http://www.bilder-space.de/show.php?file=10.12g1EKCRrcOxiHz4d.JPG

http://www.bilder-space.de/show.php?file=10.12HHZLQLzTSkCZHMm.jpg

http://www.bilder-space.de/show.php?file=10.12vbjr0DE2IkmhxJ9.JPG


weiteres wird folgen

__________________
MfG Tuerk

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von tuerk: 10.12.2009 22:17.

10.12.2009 22:13 tuerk ist offline E-Mail an tuerk senden Homepage von tuerk Beiträge von tuerk suchen Nehmen Sie tuerk in Ihre Freundesliste auf
Scania_Wolfgang
Eroberer


Dabei seit: 28.02.2009
Beiträge: 49
Maßstab: 1:14,5

Level: 30 [?]
Erfahrungspunkte: 246.083
Nächster Level: 300.073

53.990 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
WOW, ich bin echt aprachlos. Respekt, sehr schön gearbeitet. Mit was triebst Du den Motor an?
Weiter so.
Das wär mal ein tolles Thema, für die Modellbauer.
LG Wolofgang

__________________
www.radundkette.at
IG Rad und Kette
10.12.2009 22:22 Scania_Wolfgang ist offline E-Mail an Scania_Wolfgang senden Homepage von Scania_Wolfgang Beiträge von Scania_Wolfgang suchen Nehmen Sie Scania_Wolfgang in Ihre Freundesliste auf
wink   Zeige wink auf Karte
Tripel-As


Dabei seit: 21.04.2009
Beiträge: 246
Maßstab: 1:8

Level: 38 [?]
Erfahrungspunkte: 1.222.622
Nächster Level: 1.460.206

237.584 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Sehr cool, der macht sich bestimmt gut im Challenger!

__________________
MfG
Christoph

Meine Homepage
11.12.2009 07:27 wink ist offline E-Mail an wink senden Beiträge von wink suchen Nehmen Sie wink in Ihre Freundesliste auf
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 375
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.003.441
Nächster Level: 2.111.327

107.886 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Absoluter Wahnsinn, sieht Spitze aus!

Wie sieht es mit der Leistung aus? Hast Du die mal gemessen, oder hast Du einfach Erfahrungswerte, die sagen "wird schon reichen"! großes Grinsen Ist ja nicht ganz einfach denke ich, weil 6 Zylinder mehr Verluste haben (Reibung, Strömung, Verweirbelungen usw.) als einer. Dafür dürfte er wahrscheinlich wesentlich runder und vibrationsärmer laufen?

Wie sieht das aus mit den Vergasern? Ist das nicht wahnsinnig schwierig zu hören/sehen, welche Zylinder noch etwas zu fett oder zu mager läuft? Wäre ein grosser Vergaser nicht einfacher einzustellen?

Freue mich auf Antworten, würde auch gerne mal einen Motor selber bauen!

Dankscheeen, Lus
11.12.2009 07:39 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
tuerk   Zeige tuerk auf Karte
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-427.jpg

Dabei seit: 31.08.2009
Beiträge: 1.561
Maßstab: 1:8

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.551.399
Nächster Level: 8.476.240

924.841 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von tuerk
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,

der 6 Zylinder soll mit ganz normalen Benzin laufen. Die Zündung ist noch mein Sorgenkind. Der Motor hat 60 cccm also 10cccm pro Zylinder eine Bohrung von 24 mm und 20 mm Hub. Die Leistung von solch einem Motor kann man mit einer Gasuhr an den Auspuff anschliessen, an die Kurbelwelle einen Übersetzungsgetriebemotor mind. 10000 U/min und gut schmieren, laufen lassen , messen. Die Fausformel ist etwa so 1000 Liter Luft in einer Sekunde durch den Motor gepumpt ergibt etwa 1000 PS. Mein 4-Zylinder mit Glühkerzen und Nitrospritt hat 22000 U/min mit einen kleinen Propeller gemacht und fast 4 PS (gemessen). Der 6-Zylinder soll mit 3000 U/min schön langsam die Hydraulikpumpe drehen. Die Zündung ist mit 20 KHz für einen 2-Taktmotor, aber mit dem Zündverteiler 20KHz/6 sind 3333 U/min. Der nächste Motor ist auch schon gezeichnet und meine Eigenkonstruktion. Ein 4-Zylinder mit Seitensteuerung (wie bei alten Fordmotoren) ,Wassergekühlt und Normalen kleinen Zündkerzen.


Das ist eine Minizündkerze so klein wie eine Glühkerze kostet jetzt so 21€ pro Stück.


Hier sieht man 2 Nocken im Nockenwellenkasten ist mit Nadellagern gelagert. Alle Nocken sind auf einer 4mm Silberstahlwelle mit 2 Stück M3 Madenschrauben befestigt.


Das ist ein einzelner Nocken auch aus Silberstahl CNC gefräst und gehärtet.


Die Kurbelwelle besteht aus solchen Scheiben und den Bolzen.


Mit einem Zahnriemen geht das natürlich einfacher, aber wer keine Arbeit hat der macht sich welche, die Zahnräder Modul 1 selber gemacht und gehärtet.


Der Zündverteiler mit Verteilerfinger.

bald gehts weiter

__________________
MfG Tuerk
11.12.2009 21:09 tuerk ist offline E-Mail an tuerk senden Homepage von tuerk Beiträge von tuerk suchen Nehmen Sie tuerk in Ihre Freundesliste auf
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 375
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.003.441
Nächster Level: 2.111.327

107.886 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Zitat:
Original von tuerk
Die Leistung von solch einem Motor kann man mit einer Gasuhr an den Auspuff anschliessen, an die Kurbelwelle einen Übersetzungsgetriebemotor mind. 10000 U/min und gut schmieren, laufen lassen , messen. Die Fausformel ist etwa so 1000 Liter Luft in einer Sekunde durch den Motor gepumpt ergibt etwa 1000 PS.


Wunderschöne Bilder! Aber an die Leistungsmessung würde ich anders vornehmen. Luftdruchsatz ist zwar ein Mass für Drehzahl und verbrannte Gasmenge, hat aber mit der Wellenleistung recht wenig zu tun. Schon allein der (theoretische) Carnot-Wirkungsgrad kann nciht ermittelt werden, ohne die Differenz zwischen der Verbrennungstemperatur und der Abgastemperatur zu wissen, vom technischen Wirkungsgrad (Reibungsverluste, Strömungsverluste) ganz zu schweigen. Ich schätze die Messung ist so ungenau (+10/-70%), dass man so die Leistung nicht sinnvoll ermitteln kann.

Mach doch die Messung viel einfacher: Drehzahl mal Drehmoment:

Gib dem Motor eine Luftschraube, montiere ihn auf einen Prüfstand, der um die Längsachse drehbar gelagert ist, stütze den Prüfstand gegen die Rotation auf einer Waage ab.

Damit kannst Du aus abgelesenem Wert und dem Abstand Drehachse-Waage das Drehmoment ausrechnen. Multipliziert mit der Drehzahl gibt die Leistung.
12.12.2009 10:13 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
crashdown
Haudegen


Dabei seit: 26.12.2008
Beiträge: 605
Maßstab: 1:12

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.076.906
Nächster Level: 3.609.430

532.524 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Der Motor sieht echt Top aus, seh ich das richtig DOHC mit 2 Ventilen pro Zylinder? Warum DOHC, und kein OHC bei nur 2 Ventilen? Zu wenig platz?

Was macht der Motor für eine Drehzahl?


Ist eine Drehzahlabhängige zündverstellung eingebaut, oder stells du die Zündung so ein, das es für 3000 1/min gut passt?

Hast du auch die Kolben, den Block und die Köpfe selbst gebaut, wenn ja, wie?


Gruß Robert
12.12.2009 10:39 crashdown ist offline E-Mail an crashdown senden Beiträge von crashdown suchen Nehmen Sie crashdown in Ihre Freundesliste auf
Choeli
König


images/avatars/avatar-663.jpg

Dabei seit: 12.08.2008
Beiträge: 851
Maßstab: 1:8

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.443.684
Nächster Level: 5.107.448

663.764 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Ich bin sprachlos 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne ! Der ist ja vom feinsten und wird sich sicher super im Challanger machen. Habe ich das richtig verstanden das du einen Hydrostatischen antrieb planst?
12.12.2009 10:43 Choeli ist offline E-Mail an Choeli senden Beiträge von Choeli suchen Nehmen Sie Choeli in Ihre Freundesliste auf
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 375
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.003.441
Nächster Level: 2.111.327

107.886 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Video wäre cool! 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne 10 Sterne


Ich denke DOHC um die Kipphebel weglassen zu können. So wie ich das sehe, wirken die Nocken direkt auf die Ventile.

Die Zündung könntest Du ja auch Elektronisch machen, da könnte ich Dir helfen (mindestens beim Programmieren). Da könntest Du Zündzeitpunkt in Abhängigkeit von der Drehzahl relativ leicht anpassen!


P.S. 20kHz / 6 gibt 3333Hz, sind 3333 pro SEKUNDE, wären also 200'000 U/min... Hoffe nicht, dass Du das vorhast... großes Grinsen Augenzwinkern Zunge raus

300Hz für 3000 U/min bei 6 Zylindern ist korrekt...

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lus: 12.12.2009 12:07.

12.12.2009 11:52 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
crashdown
Haudegen


Dabei seit: 26.12.2008
Beiträge: 605
Maßstab: 1:12

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.076.906
Nächster Level: 3.609.430

532.524 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo Lus,

DOHC und OHC sind (fast) das selbe, DOHC= 2 oben liegende Nockenwelle, OHC nur eine, was du meins, ist OHV Over Head Valves, da is die nockenwelle unten im Block und du hast stößelstangen und kipphebel...

Gruß Robert
12.12.2009 12:45 crashdown ist offline E-Mail an crashdown senden Beiträge von crashdown suchen Nehmen Sie crashdown in Ihre Freundesliste auf
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 375
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.003.441
Nächster Level: 2.111.327

107.886 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
OHC braucht zwar keine Stössel, aber Kipphebel, sofern die Ventile nicht auf einer Linie liegen.

Und hier liegen sie nicht auf einer Linie. Vielleicht aus Platzgründen, oder weil der Zylinderkopf sonst wesentlich aufwändiger zu gestalten wäre.
Beim DOHC hat man eine relativ einfache Trennung zwischen EInlassventilen/Frischgas und Auslassventilen/Abgas, schon nur räumlich. Und es bleibt genug Platz, um die Kerze günstig zu platzieren im Kopf.

OHV ist schon lange "out"... großes Grinsen

Nur eine Frage beschäftig mich: Mit der direkten Ansteuerung stelle ich mir das Einstellen des Ventilspiels schwierig vor, wie macht man das?
12.12.2009 13:23 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
tuerk   Zeige tuerk auf Karte
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-427.jpg

Dabei seit: 31.08.2009
Beiträge: 1.561
Maßstab: 1:8

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.551.399
Nächster Level: 8.476.240

924.841 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von tuerk
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
das sind mehr Fragen als ich gedacht habe. Bevor ich in die Details gehe möchte ich Euch sagen das mir eigentlich völlig egal war ob die Nockenwelle oben, unten oder in der mitte liegt, hauptsache der Motor funktioniert.
Also der Motor hat einen DOHC-Kopf (double overhead camshaft = doppelte oben liegende Nockenwelle), das Ventielspiel liegt bei etwa 0,10 mm. Eingestellt wird das Spiel mit kleinen gehärteten Drehteile die zwischen Ventiel und Nocken liegen. Die Teile werden beim zusammenbauen für jeden Nocken einzeln auf länge geschliffen.

Im Bild sieht man die Ventile und in der mitte das Loch für die Kerze, im Bauplan sind Glühkerze vorgesehen.

Mit der Zündung habt Ihr natürlich recht weil ja 1 Min 60 Sekunden hat.

Der Motor soll wirklich in den Challenger und soll dort nur eine Hydraulikpumpe antreiben.

Die Frage nach der Drehzahl werdet Ihr das nicht glauben Hr. Schillings schreibt in seinem Buch von 40000 U/min !!!!!!!!, meiner soll nur etwa 3000 U/min machen.

Eine Zündzeitverstellung ist Elektronisch in der Zündung schon drinn.

Die Frage ob die Kolben, Gehäuse, Kopf usw. selber gemacht habe glaube schon beantwortet. Das Kurbelgehäuse, Kopf, Kolben, Pleuel usw sind aus AlCuMgPb und alles wirklich alles selber gemacht.

Die Kolben sind ganz einfache Drehteile mit einer Querbohrung und von unten eine Ausfräsung für das Pleuel.

Die Kolbenringe habe ich aus Bronze gemacht.

Alle Maße im Bauplan sind rund, keine umgerechnete Zoll Maße und wer eine Zeichnung lesen und eine Dreh und Fräsmaschine zu Hause hat kann einen Motor bauen.


Den Bauplan und das Buch gibt es hier:

http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/5505/cc6cdbb13f979aa
1ddfe4a39ccab8dc7.html?cHash=d6b2283613


http://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/5281/9c134511f1823ba
24837507fab288df7.html?cHash=9d3a6312e2


Ich habe noch ein Bild von einem Motor der echter Wahnsinn ist, der hat 3 Kurbelwellen und 36 Kolben. Da ist meiner wie vom Schrottplatz.

http://www.bilder-space.de/show.php?file=10.12ME9GcN0GnmeEO8X.jpg

Hier noch ein Link zu einem Motorbauer er baut auch den 6-Zylinder von Schillings mit Einspritzanlage, und sind auch viele Bilder dabei.
http://www.cnc.ch.vu/

bis bald

__________________
MfG Tuerk
12.12.2009 20:24 tuerk ist offline E-Mail an tuerk senden Homepage von tuerk Beiträge von tuerk suchen Nehmen Sie tuerk in Ihre Freundesliste auf
Sandokahn   Zeige Sandokahn auf Karte
Foren Gott


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.791
Maßstab: 1:8
Wohnort: Lichte

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.770.917
Nächster Level: 19.059.430

288.513 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Ich finde es einfach nur Wahnsinn was alles Machbar ist ,in der Tube gibts Videos von nem V12 und auch von V8 Maschinen ...

http://www.youtube.com/watch?v=mutb7KgA9NM

__________________
Grüße Sandro

Ihr Modell, Meine Mission!



Mein Youtube-Kanal : SCG Funktionsmodellbau

Meine Homepage
12.12.2009 23:29 Sandokahn ist offline E-Mail an Sandokahn senden Homepage von Sandokahn Beiträge von Sandokahn suchen Nehmen Sie Sandokahn in Ihre Freundesliste auf
crashdown
Haudegen


Dabei seit: 26.12.2008
Beiträge: 605
Maßstab: 1:12

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.076.906
Nächster Level: 3.609.430

532.524 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
@Lus

Ja, jetzt wird mir klar was du meintest, da hast du natürlich volkommen recht, DOHC ist einfacher zu bauen und man kann die kerze leichter genau mittig im Brennraum anordnen.

Was mich interessieren würde, kennt jemand einen solchen Motor als echten Diesel? Also nich diese Glühzündmotoren, sonder echte Selbstzünder?

Zu den Nockenwelle, verdrehen sich die Nocken nicht, wenn nur 2 Madenschrauben sie halten? Hast du sie noch verlötet oder so?

Und wie läuft das mit der Schmierung?

Fragen über Fragen großes Grinsen

Gruß Robert
13.12.2009 10:30 crashdown ist offline E-Mail an crashdown senden Beiträge von crashdown suchen Nehmen Sie crashdown in Ihre Freundesliste auf
Sandokahn   Zeige Sandokahn auf Karte
Foren Gott


images/avatars/avatar-456.jpg

Dabei seit: 09.05.2009
Beiträge: 3.791
Maßstab: 1:8
Wohnort: Lichte

Level: 53 [?]
Erfahrungspunkte: 18.770.917
Nächster Level: 19.059.430

288.513 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Diesel mit so wenig Hubraum sind wohl nicht möglich ,weil die Leistungsabgabe nicht über die Menge der zugeführten Luft geregelt wird sondern über die Menge des zugeführten Kraftstoffes ,und so kleine Mengen einzuspritzen ,da hatte Mecedes damals beim Smart schon riesen Probleme .

__________________
Grüße Sandro

Ihr Modell, Meine Mission!



Mein Youtube-Kanal : SCG Funktionsmodellbau

Meine Homepage
13.12.2009 13:25 Sandokahn ist offline E-Mail an Sandokahn senden Homepage von Sandokahn Beiträge von Sandokahn suchen Nehmen Sie Sandokahn in Ihre Freundesliste auf
crashdown
Haudegen


Dabei seit: 26.12.2008
Beiträge: 605
Maßstab: 1:12

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.076.906
Nächster Level: 3.609.430

532.524 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Kann gut möglich sein, aber wenn ich das richtig weiß, hat der smart doch eine Common Rail anlage... Ich dachte daran, eine Uralt Reiheneinspritzpumpe zu bauen. Diese Funktioniert indem eine Nockenwelle Kolben betätigt usw... musst du mal googeln. Aber vielleicht hast du recht, könnte nicht gehen, müsste man mal die maximaleinspritzmenge berechnen...

Bei 10ccm Hubraum werden ich sag mal 9ccm Frischluft angesaugt, wegen diversen verlusten.

bei 14,7:1 wären wir bei Lambda 1, gehen wir mal von Lambda 1,2 aus, dann brauchen wir 17,64 ccm Luft und 1ccm Kraftstoff. Bei einer Füllung von 9ccm brauch man dann 0,51ccm Kraftstoff. Verdammt wenig. Und davon brauch man dann bei Leerlauf noch was weniger, vll 0,1ccm.

Hört sich ziemlich schwierig an, so einen kleinen Kolben zu bauen.
13.12.2009 13:55 crashdown ist offline E-Mail an crashdown senden Beiträge von crashdown suchen Nehmen Sie crashdown in Ihre Freundesliste auf
Werner S   Zeige Werner S auf Karte
VIP Mitglied

images/avatars/avatar-541.jpg

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 524
Maßstab: 1:12
Wohnort: Augsburg

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.253.766
Nächster Level: 3.609.430

355.664 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Ja, chrashdown,
wenn bei einem Minihubraum von 10 ccm stolze 0,51 ccm eingespritzt werden, dann laufen bei 10 000 Umdrehungen pro Minute
0,51ml x 5000 Arbeitstakte = 2550 ml oder 2,55 Liter durch die Leitung. Pro Minute, versteht sich. Viel Spass mit der Tankrechnung!
Da nehme ich lieber einen Elektromotor.

Gruss
Werner Herz

__________________
Meine Videos bei Youtube
13.12.2009 17:59 Werner S ist offline E-Mail an Werner S senden Homepage von Werner S Beiträge von Werner S suchen Nehmen Sie Werner S in Ihre Freundesliste auf
tuerk   Zeige tuerk auf Karte
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-427.jpg

Dabei seit: 31.08.2009
Beiträge: 1.561
Maßstab: 1:8

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.551.399
Nächster Level: 8.476.240

924.841 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von tuerk
  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Hallo,
die Nocken sind wirklich nur 2x M3 Madenschrauben befestigt und Löten ist so ein Ding wenn man so wenig Platz hat. Dann ist das noch wenn man was reparieren will mus man die Nocken wieder raus bekommen. Die Madenschrauben sind aber gut wenn die Steuerzeiten einstellen will. Für die Schmierung ist eigentlich im Orginal Bauplan nichts vorgesehen. Hr. Schllings hat nur im Kurbelgehäuse Öl und über eine Druckausgleichsleitung zu den Nockenwellen geführt. Die Nockenwelle und die Nadellager brauchen nicht viel Öl zum laufen.
Ein Modellbauer der eine Diesellok baut hat das schon mal mit Diesel probiert und als Direkteinspritzer es geht einfach nicht weil Diesel viel zu zähflüssig und einfach zu dick ist. Mit Normalbenzin geht das, aber der Aufwand für eine Einspritzanlage ist enorm.

Hier noch ein paar Motoren:

http://www.nvbackflow.com/engines/

http://mperniss.de/

http://www.weberprecision.com/

http://www.luther-modellmotoren.de/

http://www.modell-motoren-archiv.de/mmainternational/start/index.htm


In diesen Radlader müßte ein Verbrenner!

http://www.youtube.com/watch?v=LHzRnQHBK...u.de/videos.htm

bis bald

__________________
MfG Tuerk
13.12.2009 18:03 tuerk ist offline E-Mail an tuerk senden Homepage von tuerk Beiträge von tuerk suchen Nehmen Sie tuerk in Ihre Freundesliste auf
Lus
Routinier


Dabei seit: 13.04.2008
Beiträge: 375
Maßstab: ---
Wohnort: Murten

Level: 40 [?]
Erfahrungspunkte: 2.003.441
Nächster Level: 2.111.327

107.886 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
@ Werner

Also so viel säuft der schon nicht, keine Angst! großes Grinsen

Erstens ist das Gemisch falsch berechnet und zweitens ist die Zylinderfüllung von 9ccm viel zu optimistisch gerechnet... Zunge raus

Werde mal das Gemisch richtig vorrechnen. Kommt aber vielleicht erst morgen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lus: 13.12.2009 18:11.

13.12.2009 18:09 Lus ist offline E-Mail an Lus senden Beiträge von Lus suchen Nehmen Sie Lus in Ihre Freundesliste auf
Werner S   Zeige Werner S auf Karte
VIP Mitglied

images/avatars/avatar-541.jpg

Dabei seit: 28.11.2005
Beiträge: 524
Maßstab: 1:12
Wohnort: Augsburg

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.253.766
Nächster Level: 3.609.430

355.664 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

  Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen
Lus,
mach das mal. Und crashdown, bitte gut durchlesen.

Gruss
Werner
winker

__________________
Meine Videos bei Youtube
13.12.2009 18:24 Werner S ist offline E-Mail an Werner S senden Homepage von Werner S Beiträge von Werner S suchen Nehmen Sie Werner S in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
RC-Baustelle.de » Fragen und Antworten zu . . . . . . » Komponenten, Antriebe und Fahrgestelle » 6-Zylinder 4-Takt Reihenmotor

Views heute: 14.791 | Views gestern: 49.844 | Views gesamt: 231.251.159

Impressum


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Designed by MyGEN24.de & timo-reinelt.de | Convert by Synoxis